Die Massfabrik stellt die Frage nach dem «guten Mass»:

  • Welches Mass gilt für unsere Gesellschaft, damit alle Akteurinnen und Akteure gleich gute Möglichkeiten der Entwicklung haben?
  • Welches Mass gilt für unsere Umwelt, damit wir nicht mehr als eine Welt verbrauchen?
  • Welches Mass gilt für mich, damit ich mit meinem Leben zufrieden bin?

Mit diesen Fragen will der Verein Massfabrik in den Diskurs über die nötigen Grenzen eingreifen, die sowohl Individuen als auch die Gesellschaft, die Wirtschaft und die Politik setzen müssten, um ein ökologischeres, sozialverträglicheres und glücklicheres Leben führen zu können. Massfabrik will in Seminaren, auf Podien und mit Veröffentlichungen kritische, witzige und lebensnahe Beiträge dazu leisten.

Aktuell

29. April 2020: Suffizienz – by design or by disaster, Abendveranstaltung im Kosmos, Zürich; zusammen mit der Schweizerischen Energie-Stiftung