Seminare "Visionen der Reduktion"

Hier finden Sie das ausführliche Programm als PDF.

Der Veranstaltungsort ist der Kulturpark Zürich.

16. Sept 2019: Suffiziente Konzepte für die Politik in Stadt und Land

Eine wirksame Klima- und Ressourcepolitik ist dringend gefordert. Sie ist aber nur möglich, wenn neben Effizienz- und Konsistenzmassnahmen auch die Suffizienz eine grosse Rolle spielt. Die Erkenntnisse aus der Suffizienz-Forschung finden aber noch zu selten den Weg in die Gesellschaft, geschweige denn, dass daraus konkrete Handlungen abgeleitet werden. Im Seminar widmen wir uns der Frage, wie der Transfer von der Forschung in die Politik gelingen kann. Die deutsche Ökonomin Angelika Zahrnt skizziert ein neues Politikfeld, um das Politikerinnen und Politiker meist einen weiten Bogen machen: eine Politik für ein gutes Leben. Anton Brokow-Loga von der Bauhaus-Universität Weimar erläutert, was es für die Postwachstumsstadt braucht und Rahel Gessler vom Umwelt- und Gesundheitsschutz der Stadt Zürich zeigt auf, wie das Konzept der Suffizienz in der Stadt Zürich verankert ist. Das Seminar richtet sich an WissenschaftlerInnen, EntscheidungsträgerInnen aus Gemeinden und Kantonen sowie an weitere Interessierte.

Präsentationen:

25. Okt 2019: Konkrete Suffizienztools für Städte und Gemeinden

Eine wirksame Klima- und Ressourcenpolitik ist dringend gefordert. Sie ist aber nur möglich, wenn neben Effizienz- und Konsistenzmassnahmen auch die Suffizienz eine grosse Rolle spielt. Im Anschluss an das Seminar «Suffiziente Konzepte für die Politik in Stadt und Land» zeigen wir auf, wie Erkenntnisse aus der Suffizienz-Forschung den Weg in die Politik finden: Jonas Lage von der Europa-Universität Flensburg weist auf die Chancen und Hemmnisse einer suffizienten Stadtentwicklung hin. Und Sylvia Lorek vom Sustainable Europe Research Institute Germany skizziert politische Instrumente für die Reduzierung der Wohnfläche. Wie Gemeinden in Zusammenarbeit mit Vereinen und Quartiergruppen suffizientes Verhalten fördern können, zeigt Dr. Yann Blumer von der ZHAW Winterthur. Und Christoph Bader von der Universität Bern bringt seine Erfahrungen mit der Suffizienzberatung des Bundesamts für Umwelt ein. Das Seminar richtet sich an WissenschaftlerInnen, EntscheidungsträgerInnen aus Gemeinden und Kantonen sowie an weitere Interessierte.

Präsentationen: